NOTFALL HOTLINE      089 - 904 201 250

  • mäusebekämpfung

  • mäusebekämpfung

Mäuse bekämpfen

schadnager

Überall wo sich Menschen niederlassen, lassen Mäuse nicht lange auf sich warten!
Die kleinen Tiere leben in Böden, hohlen Wänden und anderen dunklen Ecken wie Keller oder Dachstühlen. Generell unterscheidet man zwischen drei Arten von Mäusen, die in Gebäude eindringen: Die Hausmaus, die Feldmaus und die Waldmaus, wobei die beiden letzteren eher selten anzutreffen sind. Während die Hausmaus ein Allesfresser ist und hauptsächlich in der Nähe von Menschen aufhält, fühlen sich Waldmäus draussen in der Natur am wohlsten und suchen nur im Herbst die Wärme der Häuser und um Vorräte für den Winter anzusammeln.

Mäuse sind äusserst flink und können sich durch 6-7 mm kleine Löcher zwängen. Zudem können Mäuse auch ohne Zugang zu Wasser überleben und vermehren sich rasend schnell (Ein Experiment mit jeweils 12 Weibchen und Männchen führte innerhalb von acht Monaten zu 2000 Mäusen!)

Deshlab is bereits bei den ersten Anzeichen Eile geboten, um eine Plage zu verhinden!
Wir helfen Ihnen. Vertrauen Sie den Profis!

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder einen Notfall?
Wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

Jetzt anrufen
089 - 904 201 250

  • Schnelle Hilfe -
    kursfristige Terminvergabe
  • Nachhaltige Lösungen -
    dank langjähriger Erfahrung
  • Absolute Diskretion -
    durch neutrale Fahrzeuge
  • Kostenvoranschlag
    unverbindlich und kostenfrei
  • Größtmögliche Sicherheit für Mensch und Umwelt.
    Wir verwenden nur zugelassene und Markenpräparate.

Mäuse bekämpfen

Schadnager

Überall wo sich Menschen niederlassen, lassen Mäuse nicht lange auf sich warten!
Die kleinen Tiere leben in Böden, hohlen Wänden und anderen dunklen Ecken wie Keller oder Dachstühlen. Generell unterscheidet man zwischen drei Arten von Mäusen, die in Gebäude eindringen: Die Hausmaus, die Feldmaus und die Waldmaus, wobei die beiden letzteren eher selten anzutreffen sind. Während die Hausmaus ein Allesfresser ist und hauptsächlich in der Nähe von Menschen aufhält, fühlen sich Waldmäus draussen in der Natur am wohlsten und suchen nur im Herbst die Wärme der Häuser und um Vorräte für den Winter anzusammeln.

Mäuse sind äusserst flink und können sich durch 6-7 mm kleine Löcher zwängen. Zudem können Mäuse auch ohne Zugang zu Wasser überleben und vermehren sich rasend schnell (Ein Experiment mit jeweils 12 Weibchen und Männchen führte innerhalb von acht Monaten zu 2000 Mäusen!)

Deshlab is bereits bei den ersten Anzeichen Eile geboten, um eine Plage zu verhinden!
Wir helfen Ihnen. Vertrauen Sie den Profis!


Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen oder einen Notfall?
Wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

Jetzt anrufen
0841 - 9000 68 50

  • Schnelle Hilfe -
    kursfristige Terminvergabe
  • Nachhaltige Lösungen -
    dank langjähriger Erfahrung
  • Absolute Diskretion -
    durch neutrale Fahrzeuge
  • Kostenvoranschlag
    unverbindlich und kostenfrei
  • Größtmögliche Sicherheit für Mensch und Umwelt.
    Wir verwenden nur zugelassene und Markenpräparate.

Wie erkenne ich mäuse?

Ein Befall durch Mäuse, sogenannte Schadnager, ist meist leicht erkennbar. Zum einen finden sich überall Nagespuren (an Holz, Textilien, Vorräten, etc...) da Ratten und Mäuse durch das ständige Nagen quasi ihre Zähne stutzen.
Bei starkem Befall kann sich auch ein ammoniakähnlicher Geruch verbreiten. Manchmal können auch Kratz- und Scharrgeräusche wahrgenommen werden, wenn sich die Nager in (Zwischen-)Wänden oder Hohlräumen bewegen.
Auch Kotspuren (kleine, dunkle Pillen) finden sich in den Bereichen wo sie aktiv waren.

bekämpfung und vorbeugung

Ein Befall durch Schadnager kann schnell zur Plage werden, da sich Mäuse bei entsprechenden Bedinungen explosionsartig vermehren können.
Deshalb sollte auch beim ersten Anzeichen von Schadnagern professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden um eine Plage zu vermeiden.

Was gilt es zu beachten:
  • Entsorgen Sie keine Essensreste über die Toilette
  • Lagern Sie sämtliche Nahrungsmittel in verschließbaren Behältern aus Metall oder Plastik
  • Verschließen Sie Ritzen und Öffnungen im Mauerwerk und verschließen Sie nicht benutzte Abflusslöcher/ -rohre
  • Sichern Sie Fenster durch engmaschige Netze.
  • Überprüfen Sie regelmäßig Räume, die selten betreten werden (Keller, Dachstuhl, etc.)

Sonnenstr. 31
80331 München

Fon +49 (0) 89 904 201 250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!